Archiv Seite 2

NPD sagt Gedenken ab

Die NPD Karlsruhe kündigt auf ihrer Internetseite an, ihr traditionelles „Heldengedenken“ dieses Jahr nicht öffentlich und vor allem nicht in Rheinau-Memprechtshofen abzuhalten.
Vor diesem Hintergrund werten wir unsere Kampagne schon jetzt, knapp eine Woche vor dem eigentlichen „Volkstrauertag“, als gewissen Erfolg!
Trotz dieser Nachricht aus der Ortenau rufen wir aber weiterhin zur Teilnahme an der Kundgebung des Rheinauer-Bündnisses „Bunt statt Braun“ auf. Ob die Nazis wirklich zu Hause bleiben wird sich zeigen. Wir halten es jedenfalls für wichtig – gerade an diesem Tag – ein antifaschistisches Zeichen gegen die Geschichtsverdrehung nicht nur der Nazis zu setzen und deutlich zu machen, dass wir mit dem Volkstrauertag, so, wie er in Deutschland begangen wird, ohnehin nicht einverstanden sind. Wir fordern ein Trauern um und Gedenken an die Opfer und nicht die Täter der Shoah und der von Deutschland ausgegangenen Weltkriege. Wir wissen, wem wir die Niederschlagung des Nationalsozialismus zu verdanken haben und wir wissen auch, dass was in Deutschland geschehen ist, nie wieder geschehen soll!
Auf nach Rheinau!